Wolfsburger Blatt® | Regional | Aktuelle Nachrichten aus Wolfsburg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Politik

Sonntagsfrage: Union legt leicht zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Union hat in der Gunst...

Weiterlesen

Boulevard

Deutschsprachige Musik so erfolgreich wie nie

 Deutschsprachige Musik so erfolgreich wie nie

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutschsprachige Musik ist so erfolgreich wie...

Weiterlesen

Sport

Golf-Star Tiger Woods wieder Nummer eins der Weltrangliste

Golf-Star Tiger Woods wieder Nummer eins der Weltrangliste

Miami (dts Nachrichtenagentur) - US-Golfer Tiger Woods ist wieder die...

Weiterlesen

Wirtschaft

DGB-Chef fordert rasches Handeln gegen Missbrauch von Werkverträgen

 DGB-Chef fordert rasches Handeln gegen Missbrauch von Werkverträgen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - DGB-Chef Michael Sommer hat die...

Weiterlesen

New Yorker

Hip, hipper, New Yorker

Von Hans-Martin Barthold - Februar 2013


New Yorker: Die Zentrale in BraunschweigWenn es irgendwo gilt, dann hier. New Yorker. Dieser Name ist Programm! Für Fashion, mehr noch für ein Lebensgefühl: jugendlich, urban, sportlich, extrovertiert, nonkonformistisch, prall, mittendrin, on tour, eben American way of life, eben New York like. Es gibt Menschen, die lässt diese Stadt, die dem Unternehmen den Namen gab, nicht mehr los, lebenslang, bis in ihre nächtlichen Träume hinein. Sie sind dem Pulsschlag dieser Stadt verfallen, dem rastlosen lauten Leben in ihren Straßen, den grellen Farben, den Gerüchen ihrer Bars und Cafes, der Coolness ihrer Bürger.

Erst bei der nächsten Ankunft am Kennedy Airport findet die Seele wieder Ruhe. Dieses Feeling bis dahin wenigstens ab und an schmecken zu können, hilft nur ein Gang durch die nächstgelegene Filiale von New Yorker, auch wenn man vielleicht gerade kein Geld zum Shoppen hat.

Die Zentrale dieser 1982 gegründeten Bekleidungskette findet sich in Braunschweig. Das mag manch einen überraschen. Denn auf der Landkarte der Modemetropolen war die Stadt bisher zumindest nicht verzeichnet. Den trendbewussten jungen ebenso wie den jung gebliebenen Kunden von New Yorker scheint das ziemlich gleichgültig. Für sie zählt nur das Ergebnis. Und das trifft mit den Eigenmarken FISHBONE und FISHBONE SISTER (Sports- & Streetwear), AMISU (Lady-like Fashion), dem Casual Menswearlabel SMOG, CENSORED (Underwear und Swimwear) sowie ACCESSOIRES ganz offensichtlich voll ins Schwarze. Auch wenn das Unternehmen keine Zahlen zu Umsatz und Gewinn nennen möchte, scheint das Voting an den Kassen der inzwischen fast 1.000 Filialen an Eindeutigkeit kaum Wünsche offen zu lassen. Schon 2006 erreichte der Umsatz die Milliardengrenze. Während Wettbewerber gegenwärtig Standorte wegen ausbleibender Rentabilität schließen müssen, expandiert New Yorker unaufhaltsam weiter.

Unternehmen voller Tempo

Mode ist besonders für ein Unternehmen, das sich als Leader in der High-Street-Fashion versteht, voller Tempo und nicht selten sogar brutal schnelllebig. Was heute noch in ist, kann morgen bereits out sein und zum Flop werden. Keiner weiß das besser als die jungen Macher in der Braunschweiger Zentrale von New Yorker, die einem großen Meltingpot gleicht. Schließlich fallen hier die Entscheidungen über Produktentwicklung, Design, Herstellung und Vermarktung der gesamten Kollektion. In diesem wettbewerbsintensiven Umfeld zu bestehen, setzt New Yorker auf eine Organisationsstruktur, die in allem und jederzeit Kundennähe garantiert. Deshalb gibt es flache Hierarchien, große Entscheidungsspielräume und noch mehr Verantwortung bis hinunter zur studentischen Aushilfe. Da verwundert es nicht, dass vor allem Mitarbeiter mit Leidenschaft und Mut gesucht werden. Wer bei New Yorker einen Ausbildungs-, Studien- oder Arbeitsvertrag unterschreibt, entscheidet sich für den Hochgeschwindigkeitsexpress und gegen die Regionalbahn.

Ein junges TeamSchon im Vorstellungsgespräch sollten Bewerber den Dresscode aufnehmen und zeigen, dass Mode, Beratung und Verkauf für sie mehr ist als nur eine Möglichkeit zum schlichten Broterwerb. Wer bei New Yorker arbeitet, lebt Mode – gerne und aus Überzeugung, nicht weil es von der Geschäftsleitung gefordert würde. Es erwarten ihn Arbeitstage voller Adrenalin, in denen keine Zeit zum Träumen bleibt, in denen aber mit Herz und Verstand Visionen umgesetzt werden. Wer Lust hat, etwas zu bewegen, ohne zuvor zig Anträge stellen und eben so viele Zeit raubende Genehmigungen einholen zu müssen, der ist bei New Yorker genau richtig. Freilich muss er seine Kollegen im Team stets von der Richtigkeit seiner Vorschläge überzeugen können. Kommunikationsmuffel sind deshalb bei New Yorker so selten wie Regen in der Sahara.

Vielfältige Einstiegsmöglichkeiten, beste Karrierechancen

New Yorker bietet Abiturienten zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten. Wer in einer der vielen Filialen und somit im Verkauf beginnen möchte, der wählt die Ausbildung Handelsassistent. Umfangreicher ist die Palette an Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen in der Zentrale. Die Angebote von jährlich etwa 14 Ausbildungs- und 28 dualen Studienplätzen verteilt sich auf kaufmännische Berufe (Bürokaufmann, Immobilienkaufmann, Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung, duales Studium Handel), kreative Berufe ( Gestalter für visuelles Marketing, Mediengestalter für Digital- und Printmedien, Kaufmann für Marketingkommunikation, Veranstaltungskaufmann, duales Studium Modemanagement) sowie Berufe in der Informationstechnologie (Fachinformatiker für Systemintegration, duales Studium Informatik, duales Studium Wirtschaftsinformatik).

Kimberly, Studentin ModemanagementJe nach Ausgangsberuf, Interessenslage und Leistungsvermögen bietet New Yorker nach Ausbildung oder Studium Karrieremöglichkeiten in wesentlich zwei Funktionsfeldern. Für diejenigen, deren Welt die Farben, Styles, Schnitte und das Layout sind, weist die Richtung in Design, Einkauf, Marketing und Dekoration. Bau, Controlling, Finanzen, Recht oder Logistik sind indessen Bereiche für Mitarbeiter, die lieber in Zahlen, Maßen, Paragraphen und Statistiken denken. Und wer die unmittelbare Begegnung mit dem Kunden nicht missen möchte, der wird sein Glück als Führungsnachwuchskraft im Vertrieb finden, als Filialleiter oder Gebietsbereichsleiter. Was, wo und wie auch immer, Motivation ist bei allen unterschiedlichen Karrierezielen das Wichtigste.

Karrieren im Zeitraffer, aber mit Bodenhaftung

Engagement und Einsatz werden bei New Yorker schnell belohnt. Viele Führungskräfte hier sind jung. Aufschlussreicher noch, vier von fünf Führungskräften kommen aus dem eigenen Haus, nutzten die Chancen, die das Unternehmen zur gezielten Weiterbildung anbietet. Dazu gehört auch ein individuelles Coaching. Dennoch ist natürlich jeder Mitarbeiter aufgefordert, sich selbst klar darüber zu werden, welche Funktion am besten zu ihm passt. Insbesondere im Vertrieb steht auch einer beruflichen Karriere außerhalb der deutschen Grenzen nichts im Weg. Unter 36 Ländern kann aktuell gewählt werden. Eines bleibt am Ende typisch New Yorker: selbst bei Karrieren wie mit dem Düsenjet legt das Unternehmen Wert auf solide Bodenhaftung!

Die Karriere von Sven Westphal ist typisch für New Yorker. Sein Weg: Aushilfe noch während der Schulzeit, Ausbildung zum Kaufmann Einzelhandel, Fortbildung zum Handelsassistenten, berufliche Auslandstätigkeit, zuletzt Leiter der Filiale in Hildesheim. Seit kurzem arbeitet Sven als Trainer Vertrieb in der Braunschweiger Unternehmenszentrale und ist damit rundum zufrieden. „In meinem Job sollte man Spaß an der Arbeit mit Menschen und Spaß an Mode haben“, erklärt Sven seinen bisherigen Berufserfolg bei New Yorker. Wichtiger aber noch sei es, ist er überzeugt, diese Freude auf andere übertragen zu können. Ihm scheint das überzeugend zu gelingen.

Jörn, Junior Brand ManagerDass Mitarbeiter besonders im Einkauf beruflich viel unterwegs sind, auch wenn ihr Dienstort die Zentrale in der Braunschweiger Hansestraße ist, ergibt sich von selbst. Messen in Tokio, London, New York und anderswo sind für sie ein Muss. Denn nur dort können sie die Trends in Augenschein nehmen, die den Markt der nächsten Saison bestimmen. Nur dort finden sie die Inspiration, welche Dinge davon auf die Kauflust der Zielgruppe von New Yorker treffen könnte. Fachlicher Austausch, wenn erforderlich auch über Abteilungsgrenzen hinweg, bestimmt das Arbeiten allerdings ebenso innerhalb der Zentrale. Es gibt Phasen, wo ein Meeting das andere ablöst. Nur so werden die Potentiale aller Mitarbeiter nutzbar gemacht, nur so können diese umgekehrt auf die am Ende getroffenen Entscheidungen verpflichtet werden.

Unternehmen setzt auf Transparenz


Die Personaler von New Yorker empfehlen allen Interessenten, sich mit der Unternehmenswirklichkeit einer spannenden Branche so frühzeitig als möglich vertraut zu machen. Dafür gibt es verschiedene Angebote: für Schüler ein Praktikum, für Abiturienten und Studenten Aushilfsjobs in einer der Filialen, für Studenten neben Praktika zusätzlich die Möglichkeit einer Kooperation für die Bachelor- oder Masterarbeit. Da könnten im Einzelfall wohl sogar Studierende des Sportmanagements nachfragen. Schließlich ist New Yorker Sponsor und Ausrüster sowohl der Braunschweiger Basketballer als auch der Footballer, beide seit ewigen Zeiten in den Bundesligen.

Und hier schließt sich der Kreis, haben die Marketingleute professionell gearbeitet. Wer schon könnte das Image von New Yorker besser präsentieren als diese beiden Sportarten – uramerikanisch, kraftvoll, schnell, intelligent, teamorientiert, dazu fashionable. Und irgendwann werden die New Yorker Phantoms ebenso wie die Braunschweig Lions auch wieder erfolgreicher sein, als in diesen Tagen. Daran hart zu arbeiten, sind sie ihrem Sponsor schuldig!




Unternehmenssteckbrief
(Stand: 01.01.2013)
Firmengründung: 1971 durch Friedrich Knapp, Tilmann Hansen und Michael Simson in Flensburg; seit 1982 Namensgebung New Yorker
Unternehmensform: GmbH & Co. KG
Sitz der Unternehmenszentrale: 38112 Braunschweig, Hansestraße 48
Filialen: 970 weltweit in 37 Ländern (https://jobs.newyorker.de)
Mitarbeiter: 16.500 weltweit (davon 8.750 in Deutschland)
Umsatz: keine Angaben
Ausbildungsmöglichkeiten in der Unternehmenszentrale Braunschweig: Bürokaufmann/-frau, Immobilienkaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachinformatiker/in Fachrichtung Systemintegration, Gestalter/in für visuelles Marketing, Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation, Mediengestalter für Digital- und Printmedien, Veranstaltungskaufmann/-frau (https://jobs.newyorker.de [Schüler & Abiturienten]
Ausbildungsmöglichkeiten in den Filialen:
Handelsassistent/in (https://jobs.newyorker.de  [Schüler & Abiturienten]
Duales Studium in der Zentrale Braunschweig: Bachelor of Arts (B.A.) Handel, Bachelor of Arts (B.A.) Modemanagement, Bachelor of Science (B.Sc.) Informatik, Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschaftsinformatik (https://jobs.newyorker.de [Schüler & Abiturienten]
Bewerbungen für Ausbildung und duales Studium: vom 01. Juli bis 31. Oktober des Vorjahres online über https://jobs.newyorker.de
Bewerbungen für Hochschulabsolventen: auf konkrete Stellenausschreibungen oder als Initiativbewerbung online über https://jobs.newyorker.de
Bewerbungen für Studenten (Praktika u. Abschlussarbeiten): https://jobs.newyorker.de
Kontaktmöglichkeiten: www.newyorker.de
Internet: www.newyorker.de

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.



Fotos: New Yorker



Kommentare
Neuer Kommentar Suche
+/-
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:
 
Titel:
 
Bitte geben Sie den Anti-Spam-Code aus diesem Bild ein.

Wohnen


Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/dubistgefragt.de/webseiten/wolfsburgerblatt/modules/mod_JPlexContent/mod_JPlexContent.php on line 45

Weihnachtstrends 2012

Passende Accessoires für`s weihnachtliche Ambiente ...in einer Auswahl die kaum Wünsche ...

weiterlesen

Netzwelt


Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/dubistgefragt.de/webseiten/wolfsburgerblatt/modules/mod_JPlexContent/mod_JPlexContent.php on line 45

Mobile Internetnutzung in Deutschland nimmt zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Nutzung des mobilen Internets gewinnt ...

weiterlesen

Gesundheit


Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/dubistgefragt.de/webseiten/wolfsburgerblatt/modules/mod_JPlexContent/mod_JPlexContent.php on line 45

Betriebliche Gesundheitsförderung: Anspruch und Wirklichkeit

Betriebliche Gesundheitsförderung ist in aller Munde.                     Doch wie sieht ...

weiterlesen

Auto/Motor


Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/dubistgefragt.de/webseiten/wolfsburgerblatt/modules/mod_JPlexContent/mod_JPlexContent.php on line 45

São Paulo International Motor Show: Weltpremiere der Volkswagen Studie „Taigun“

Kompaktes SUV mit neuem 1,0-Liter-TSI Wolfsburg/São Paulo. Volkswagen präsentiert in ...

weiterlesen

Lifestyle


Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/dubistgefragt.de/webseiten/wolfsburgerblatt/modules/mod_JPlexContent/mod_JPlexContent.php on line 45

Steuererklärung in einer halben Stunde

Freie Wähler nehmen sich Kirchhof als Vorbild Berlin ...

weiterlesen

Vermischtes


Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/dubistgefragt.de/webseiten/wolfsburgerblatt/modules/mod_JPlexContent/mod_JPlexContent.php on line 45

Bombe in der Nähe der Akropolis explodiert

Athen (dts Nachrichtenagentur) - In Griechenlands Hauptstadt Athen ist am ...

weiterlesen

Reise


Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/dubistgefragt.de/webseiten/wolfsburgerblatt/modules/mod_JPlexContent/mod_JPlexContent.php on line 45

Verkehrsminister Ramsauer legt Sicherheitspaket für Kreuzfahrtschiffe vor

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Wenige Monate nach der Havarie der ...

weiterlesen

Berufswelt


Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /kunden/dubistgefragt.de/webseiten/wolfsburgerblatt/modules/mod_JPlexContent/mod_JPlexContent.php on line 45

Editorial

Herzlich willkommen liebe Leser!Hallo liebe Schüler, Eltern und Lehrer! Vielleicht haben ...

weiterlesen
Sie sind hier: Berufswelt Ausbildung New Yorker